Freitag, 26. Mai 2017

◆ Schmetterlinge ◆◆ Goldzünsler ◆





Dieser kleine Geselle kam mir zur gleichen Zeit wie der Eichelhäher vor die Linse....
es ist ein Schmetterling,
seine Familie sind die Zünsler.

Er selbst trägt den deutschen Namen 

◆ Goldzünsler - Pyrausta aurata 

und zählt zu den tagaktiven Nachtfaltern,
deshalb war er am Tag, 
in der Wiese am Wald
und
in der 
Sonne zu finden...








Ein lieber Gruß
vom Goldzünsler
und
der Tierfreundin
Monika*



Mit diesem Beitag
nehmen wir gerne wieder bei Ghislana teil,
die Donnerstags das Projekt
startet...






Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne

 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
(c)


Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Freitag, 19. Mai 2017

❁ Knappen im Frühling ❁



❁ Knappen im Frühling

Neben den Eidechsen vor einiger Zeit habe ich damals auch die Knappen (Wanzen) 
entdeckt.
Sie sind mir aufgefallen durch ihre strahlenden Farben Schwarz und Orange,
die weit leuchten und aufmerksam machen.
Knappen sind Langwanzen und gehören zu 
der Familie der Bodenwanzen.




Eine habe ich auf dem Stein wahrgenommen und mich mächtig gefreut.

Unweit davon, in der Wiese, noch ein Knappenpaar,
bei der Paarung,
das innig bemüht war Nachwuchs zu zeugen...




Da lacht das Fotografinnenherz....


Spannend doch immer wieder wie jedes Tier
seine eigene Schönheit hat!


In diesem Sinne, 
entdecken wir die jeweils eigene Schönheit der Tiere...



Ein schönes Wochenende
wünschen wir,

die Knappen
mit der 
Monika*

Danke für die lieben Besuche und Kommentare



Mit diesem Beitag
nehmen wir gerne bei Ghislana teil,
die Donnerstags das schöne Projekt
startet...





Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-


Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Samstag, 13. Mai 2017

Eichelhäher in seinem Reich...mit Zitat im Bild


Eichelhäher versteckt sich...

Da fand ich ein paar Bilder, aus längst vergangenen Tagen, in meinem Archiv,
die eine kleine Geschichte erzählen,
im Grunde doch genau 
das Richtige 
für 
*Kostbarkeitsmomentetierfotografie*......


Der Eichelhäher

So nah, und scharf das ist ein Wunder,
was nur mit Tricks zu erreichen war..., denn er mochte gar nicht fotografiert werden...


Seht ihr ihn?
Da oben auf dem Geäst sitzt er  im Baum....

Eichelhäher versteckt sich,
in seinem Reich,
welches auch 
eine Entspannoase für mich geworden ist,
nur deswegen konnte ich ihn wahrnehmen und wieder finden.-

Mit offenen Augen,
suchend nach Vögeln mit dem Blick durchs Geäst gestreift
und ihn entdeckt,
den Eichelhäher...

Gesucht und gefunden.

Welch Freude.....
**Ja!!!!!!!!! auf dich habe ich  so gewartet**.

Dankbar war ich für die Kamera.
die ich mit mir hatte....


Er - hat sich nicht so gefreut,
immer, wenn ich zum Fotografieren ansetzte,
ergriff er die Flucht.

Eichelhäher auf der Flucht
von Baum zu Baum
und schnell verstecken,
findet Ihr ihn?




So spielte er mit mir ein Spiel....
Ganz schön anstrengend sage ich Euch....
Ständig entfolg er mir und meiner Kamera.....


Austricksen konnte er mich nicht, 
so groß war sein Revier nicht,
was mir sehr hilfreich war,
sonst hätte ich aufgeben müssen.
Auch wenn er sich durch das viele hin und her
sicher glaubte, fand ich ihn immer wieder mit meinen Augen
und der Kamera,

aber er auch mich,

 so war er gleich wieder weg,
sobald er merkte, dass er mich mit der Kamera nicht abschütteln konnte.....


Auf die Situation langsam eingestellt,
habe ich ihn dann doch mit manchem Fotoschuss auch nicht völlig verschwommen erwischt...

Der Geduld als Lohn!!!


Da war er wieder,
schön in den Ästchen und Blättern versteckt.....

Was war ich froh ein gutes Objektiv zu haben,
um ihn bildlich gesprochen,
auch aus großem Abstand einfangen zu können...


Doch fragte ich mich, hat er Angst
und wenn ja, vor was,
ich konnte ihm doch gar nicht zu nahe kommen....???


Es schien sein Instinkt zu sein,
ein schlaues Vögellein,
Objektive mit der Kamera vors Gesicht gehoben,
gleichen den Jagdgewehren ganz gemein...

So traute er dem Ganzen nicht....


 Er versuchte erneut zu entkommen
und zur Krönung für mich, 
gelang es mir,
 von ihm im Flug ein Bild zu bekommen.....



Total begeistert und dankbar ließ ich ihn fliegen....

An der Unschärfe der Bäume erkennt Ihr wie schnell er war....

Wollte ihn nicht weiter ängstigen mit meiner Kamera,
weil ich glaube, dass meine plötzliche Eingebung stimmig war....


*Mach es gut kleiner Eichelhäher*.......


So schicke ich heute ganz liebe 
Grüße
mit dem kleinen Eichelhäher,


herzlichst

Monika*

aus dieser Situation ist im Nachhinein dieses Zitat entstanden...



Gerne sind wir mit diesen Beitrag wieder mit dabei bei
Nova,

die am Wochenende immer
(Direktlink)

sammelt

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
(c)


Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Samstag, 6. Mai 2017

❀ Eine Eidechse die Vertrauen fand ❀ mit ❀ Zitat im Bild ❀






Schön, wenn man in bestimmten Zeiten
in seinem Archiv eine schon länger erlebte Geschichte finden kann, die schon vorbereitet ist und sich freut ins Licht zu dürfen....


Eine Eidechse,

die Vertrauen fand....


Ich spazierte langsam einen Weg entlang
um in einer geliebten, vertrauten Umgebung,
wissend um den Naturzauber dort,
meine neue Kamera genau hier einzuweihen,
wo ich schon so oft mit meiner kleinen
Kompaktdigitalkamera war....

Das ist nun schon eine ganze Weile her,
jedoch eine schöne Geschichte,
die sich zu erzählen lohnt....

Ich fotografiere die Landschaft,
die Bäume, Wege, die Blumen,
den Hochstand und plötzlich,
oh welch freudige Überraschung,
sah ich in der Sonne liegend eine Eidechse,
auf einem abgesägten Baumstumpf.

Ich mich gefreut,
sie sich erschrocken
und weg war sie, im Versteck....



Trotzdem redete ich mit ihr und blieb stehen...
**Ich tue dir doch nichts, möchte nur ein
paar schöne Fotos von dir machen,
du brauchst keine Angst haben...**

Hoffend, dass sie wieder zurück kehrt an ihren Platz
und sich wieder sonnt und mich dann später,
wenn ich zurückkehre erkennt,
ging ich eine Weile weiter um zu fotografieren...
Bald schon ging es wieder zurück, der kleine kurze Weg
war schnell zu Ende...

Und zu meiner Freude war sie da, wo ich sie vermutete...
Sie schaute mich an und fasste Vertrauen zu mir,
das rührte mich sehr,
sie musste auch gar nicht ihre komplette Tarnung
ausfahren...
Sie blieb sitzen,
bis ich meine Fotos hatte,
das war ein schönes Gefühl...








Machs gut,
danke, 
fein gemacht!!!!

Eine tiefe Freude in meinem Herz.
Das erst gute Eidechsenfoto in meinem, nicht mehr so ganz jungen, Leben...



Dann ging ich den Weg noch in die andere Richtung weiter
und hatte zwischen alle den Bäumen, den Feldern 
und Blumen,
wieder das Glück eine andere Eidechse zu entdecken.

Sie hatte ziemlich Angst 
und ich dachte übertreiben muss ich es jetzt auch nicht,
wo ich schon so schöne Fotos habe.-

 Hab sie also aufgenommen,
so schnell ich konnte
und dann sind wir wieder beide unserer Wege gegangen.

Jedenfalls zwei schöne Erlebnisse,

Kostbarkeitsmomente
für mich........

Vielleicht ja auch 
für Euch ....











Ich wünsche uns offene Augen
für die Kostbarkeiten des Moments.....


In diesem Sinne,
habt es gut 
und Freude an den Kostbarkeiten des Lebens....

Herzlichst 
Monika* und die Tiere....


Danke von Herzen für die lieben Kommentare zum letzten Post, 
es ist mir im Moment nicht möglich in der Beantwortung nach zu kommen,
ich versuche es nachzuholen!
Schaut einfach nach, wenn Ihr wieder hier seid...



Gerne sind wir mit diesen Beitrag wieder mit dabei bei
Nova,

die am Wochenende immer
(Direktlink)

sammelt

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
(c)






Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....